Katarína Macurová: Teddy und die große Flut

Rezension zu Teddy und die große Flut von Katarína Macurová. Ein rundum bezauberndes Bilderbuch ab 3 Jahren.

Letzte Überarbeitung am 14. Juni 2021

[Rezensionsexemplar]

Rezension zu Teddy und die große Flut von Katarína Macurová. Ein rundum bezauberndes Bilderbuch ab 3 Jahren.

Autorin und Illustrationen: Katarína Macurová

Übersetzung: Kim Landgraf

Bilderbuch ab 3 jahren

erschienen: April 2021

32 Seiten, 24 x 30 cm, Hardcover

Preis: 7,95€*

Anaconda Verlag

Buchrücken

Teddy liebt Äpfel! Im Garten hat er einen ganzen Korb gefüllt. Und er hat auch schon entschieden, was er damit machen will: einen Apfelkuchen backen! Und dazu Vanilleeis. Doch Teddy ist so in seine Gedanken an das Festmahl vertieft, dass er vergisst, den Gartenschlauch abzustellen. Am nächsten Morgen erwacht er mit einem großen Schreck! In der Nacht hat sich sein Garten in einen Ozean verwandelt. Wird jetzt ein Riesenkrake sein Nachbar?

Eine sanft erzählte Geschichte für Kinder ab 3 Jahren mit bezaubernden Illustrationen, die sich mit Humor entfaltet und überraschende Wendungen nimmt.

Meine Meinung

Endlich mal wieder ein Kinderbuch ohne tieferen Sinn! Keine Lehre, keine Moral, einfach nur Spaß.

Die tschechische Autorin Katarína Macurová hat mit Teddy einen bezaubernden kleinen Bären geschaffen, der vergisst das Wasser auszudrehen (weil er sich Apfelkuchen backen will) und daraufhin so einiges erlebt in seinem Garten. Schildkröten, Riesenmantas, ein Oktopus und ein Wal, sie alle schwimmen vorbei und werden beobachtet. Von Teddy und von uns.

Das Wasser steigt und steigt und Teddy macht sich keine Sorgen, denkt nicht an die Wasserrechnung und es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass das so ja eigentlich nicht passieren kann. Es passiert einfach, weil es so eine schöne Geschichte ergibt.

Dieses Buch macht einfach Spaß. Es bezaubert und fasziniert.

Die Texte sind dabei sehr kurz gehalten. Die Bilder dafür umso detailreicher. Da werden Muscheln gegen Gummistiefel getauscht, Äpfel im Vorbeischwimmen genascht und Leitern von Elefanten zertreten. Es ist wirklich ein Bilderbuch und einzelne Seiten haben schon fast Wimmelbuchqualität.

Ich mag dieses Kinderbuch wirklich sehr und das 2jährige Kind hier ebenfalls. Am Ende sollte Teddy noch mal schnell einen Apfelkuchen backen, denn er wird sehr hungrig von einem Panther und einer Schlange beäugt. Ein Detail von vielen, dass die Bilder auch für die Eltern interessant macht und das Vorlesen zum Vergnügen.

Dazu trägt auch die Gestaltung des Buches selbst bei: Der Einband ist schön fest und abwischbar, die einzelnen Seiten sind aus stabilen Papier. Auch ungestümes Umblättern führt da nicht gleich zu Schäden.

Anscheinend gab es 2017 bereits ein Bilderbuch mit Teddy “Warum blühst du denn nicht?“*. Ein Exemplar davon habe ich eben bestellt, als ich auf der Suche nach eine Website der Autorin war. Wenn es so süß und rundherum passend ist wie der Teddy von 2021, haben wir bald ein weiteres Buch hier, bei dem ich sehr traurig sein werde, wenn das Kind irgendwann zu alt dafür ist.


Rezension zu Teddy und die große Flut von Katarína Macurová. Ein rundum bezauberndes Bilderbuch ab 3 Jahren.
Nimm mich mit zu Pinterest

Rezensionen von anderen: