Linkliebe № 18

Meergedanken Linkliebe

Der Monat neigt sich dem Ende und wieder haben sich viele interessante Beiträge von anderen angesammelt. Zwar geht es dieses Mal nicht ganz so politisch zu wie in Ausgabe 17, aber das heißt nicht, dass diese Linkliebe-Ausgabe unpolitisch wäre. 

Aber seht selbst:

  1. Auf Papier
  2. Tutorial: Spiegelung in Photoshop
  3. Entdecke die Macht des Lightroom Grundeinstellungen Panels
  4. Wer sie wählt, wählt Nazis
  5. #Babygate im Parlament
  6. Der ultimative Guide zum Gutenberg WordPress-Editor
  7. Es kann nicht genug Antifa geben
  8. Blogger gegen Rassismus
  9. Kommunikation mit Kindern: Nennt meine Tochter nicht hübsch
  10. Chemnitz ist immer – nur nicht so laut
  11. Felicia Ewert: „Meine Existenz ist nicht verhandelbar.“
  12. Fiktive Figuren sind keine realen Menschen!
  13. Was sollten wir gegen rechte Hetze und Nationalismus tun?
  14. Wie Horst Seehofer sein Privileg missbraucht
  15. Wird Facebook legal?
  16. „Die alte Bundesrepublik ist vorbei“
  17. 10 Top-Tipps: So schreibt man Blogger nicht an
  18. „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“
  19. Die Mitläufer
  20. Lübecks Prosa
  21. Mein Leben mit Schwerhörigkeit
  22. Gay for you? Wenn queere Repräsentation scheitert
  23. Lübeck – Mehr als nur Matjesbrötchen und Marzipan
  24. RSS ist das alte neue Twitter: eine Einführung
  25. Was bringen naturwissenschaftliche Kommentare zu sozialen Phänomenen?
  26. Dankbarkeit – eine Rarität in unserer Gesellschaft
  27. Warum es okay ist, wenn eine Schwangerschaft nicht die schönste Zeit deines Lebens ist
  28. Ich wollte dich doch so sehr lieben!
  29. Was mich das Studium gelehrt & wie es mich verändert hat!
  30. Warum ich meine Reichweite gegen Nazis nutze – und finde, dass das alle tun sollten

Sehr bunt gemischt, unsortiert und unkommentiert. Lasst euch einfach überraschen, was sich hinter den Titeln verbirgt. Jeder der Beiträge ist den Klick wert. Für Kommentare zu den einzelnen Artikeln fehlt mir aktuell die Zeit, denn endlich ist es soweit: Die allerletzte (und dieses Mal ist es endgültig!) Prüfung meines Studentenlebens steht an. Ab dem 1. Oktober ist es vorbei.

Trotzdem habe ich mir am Wochenende Zeit für’s #litnetzwerk genommen. Denn mal ehrlich, so ganz ohne Freizeit geht es einfach nicht und neue Blogs entdecken macht einfach Spaß. Daher gibt es dieses Mal noch eine extra Portion Linkliebe nur für Buchblogger:

  1. 5 Gründe, „Dracula“ von Bram Stoker zu lesen
  2. 10 Buchtipps zum Thema Feminismus
  3. Zeitreisen und ihre Tücken
  4. Fakten & Kuriositäten
  5. „constantly unlearning“ – warum „nett sein“ nicht reicht
  6. Anpassung oder Ausgrenzung: unsere normierte Gesellschaft

Ausnahmsweise habe ich auch eine Video-Empfehlung. Denn, man kann sie als Person mögen oder nicht, man kann mit der Parteipolitik konform gehen oder nicht, aber man muss Angela Merkel zugestehen, dass sie es versteht ganz unaufgeregt und auf den Punkt gebracht wichtige Sätze zu sagen:

Wir werden nicht zulassen, dass klammheimlich ganze Gruppen unserer Gesellschaft ausgegrenzt werden. Juden und Muslime gehören genauso wie Christen und Atheisten zu unserer Gesellschaft, in unsere Schulen, in unsere Parteien, in unser gesellschaftliches Leben. Ich bin dankbar für jeden, der sich für unsere Demokratie engagiert.

ab Minute 6:23

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Absenden des Kommentars wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebener Text gespeichert. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

4 Kommentare