N wie Nacht

Habe ich dir eigentlich schon mal vorgeschwärmt, wie genial es ist an der Ostsee zu wohnen? Sicherlich. Denn ich liebe es einfach.

Letztens war Besuch da. Besuch, der noch nie an der Ostsee war. Also sind wir, an einem Samstag Mittag um 12 Uhr zur Ostsee gefahren. Wir hatten irre Glück, wir hatten nach einer halben Stunde einen Parkplatz. Am Strand habe ich dann jeden Moment darauf gewartet, dass ein Gong ertönt und sich alle einmal wenden. Es war einfach nur voll. Viel zu voll.

Aber der Besuch hat sich gefreut, das er an der Ostsee war. Und ich habe ein leckeres After-Eight-Eis bekommen. Also alles gut.

Als ich dann aber das Thema für diese Runde Magic Letters las, musste ich wieder an diesen Strandbesuch denken. Denn im Sommer, zur Ferienzeit, ist es nur wenige Stunden wirklich wunderschön am Ostseestrand: In der Nacht.

Es ist leer, es ist still und die Luft ist wunderbar.

Hier in der Gegend gibt es viele schöne Strände, aber ich fahre am Liebsten nach Scharbeutz. Und bei diesem Besuch sind mir im Park auch noch bunte Lichtbögen aufgefallen. Für das Thema Nacht doch wirklich sehr passend.

Danke für dieses Thema Paleica, denn es hat mich dazu gebracht endlich mal nicht die Automatik zu nutzen. Die Dämmerung über der Ostsee, das Hereinbrechen der Nacht, wurde dann doch nur mit manuellen Einstellungen so schön, wie es das Auge sah.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Absenden des Kommentars wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebener Text gespeichert. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Mehr Informationen in der Datenschutzerklärung.

8 Kommentare